GPOWER 2021: Chinas Weg zur klimafreundlichen Energieerzeugung

China hat sich hohe Ziele bei der Klimawende gesetzt. Bereits 2030 sollen die Emissionen des Landes deutlich sinken, bis 2050 möchte Präsident Xi Jinping China CO2-neutral aufstellen. Anlagenbetreiber stellt dies vor große Herausforderungen. Mit einer intelligenten, exakt aufeinander abgestimmten Steuerung von Motor und Abgasreinigung / Katalysator lassen sich Emissionen verlässlich regeln – ohne Leistungseinbußen oder Überschreitung strenger Grenzwerte. Vorhang auf für E²CON-CHP. Unsere Motor- und BHKW-Modulsteuerung regelt den sicheren Betrieb an den mechanischen Grenzen und integriert den Motor dabei vollständig in die BHKW-Anlage oder in ganze Anlagenverbände.

Und nicht nur hier ist Wasserstoff ein spannendes Thema. Auch in China werden derzeit große Summen in die Forschung und den Ausbau der H2-Industrie gesteckt. Darum rechnen wir damit, dass Gasmotoren und ihre Steuerungen in Zukunft H2-ready sein müssen. Gut, dass unsere Steuerungslösungen seit jeher dafür ausgelegt sind, mehr zu können als nur reine Erdgasmotoren zu steuern.  Unser Mehrgrößenregler E²CORE bezieht alle zur Verfügung stehenden Stellgrößen ein. Das Ergebnis ist die hochdynamische Reaktion auf Abweichungen, also die schnelle und stabile Kompensation von Temperatur- und Gasqualitätsschwankungen sowie ein besserer Wirkungsgrad unter Einhaltung der Emissionsgrenzwerte. Deshalb sind wir auch in China der Experte für die Steuerung und präzise Regelung von Motoren, die mit unterschiedlichen Anteilen an Biogas, Wasserstoff, Grubengas oder anderen Sondergasen laufen.

Ob Gas oder H2 – wir sind ready und freuen uns auf die GPOWER 2021 vom 17. – 19. Juni in ShanghaiHalle E6, Stand 501 + 502.

Mehr zu Chinas Energie-Leitmesse GPOWER 2021 erfahren Sie hier.  

Kontakt
Mail
Twitter
LinkedIn
XING