E²CON-TE: TEM-Evo Retrofit für die
Modernisierung von MWM Gasmotoren

Mit der Erfahrung von weit mehr als 10.000 Motorsteuerungen für DEUTZ und MWM Gasmotoren sind wir sicher, auch für deren Modernisierung, mit unserer E²CON-TE Steuerung, die beste Lösung gefunden zu haben.

Ausgerichtet an den aktuellen Anforderungen, weitergedacht für zukünftige Herausforderungen. Das neue E²CON-TE Motormanagementsystem, auf openECS Basis, ist als risikofreie Plug & Run Umrüstung für den Austausch der TEM-Evo Steuerungen, die zusammen mit den Motoren ausgeliefert wurden, konzipiert.

Vorteile AVAT E²CON-TE

  • Einfache Inbetriebnahme
    TEM-Evo geschulte Servicetechniker können das System selbstständig austauschen, in Betrieb nehmen und auf Motor und Anlage anpassen
  • Schnelle Komplettlieferung
    mit Schaltplan, Montageanleitung, Funktionsbeschreibung, Grenzwertliste und Parameterbeschreibung
  • Web-Interface
    zum Bedienrechner E²PILOT für einen direkten Einblick von jedem webfähigen Client aus
  • Optionale Anbindung
    an unsere VIRTUAL SERVICES zur Übersicht aller angebundenen Anlagen
  • VHPready
    für die einfache Integration der Anlagen in Virtuelle Kraftwerke

Konformitätserklärung: Für E²CON-TE liegt der Gleichheitsnachweis im Rahmen der VDE-AR-N 4105 und 4110:2018 vom VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut für Erneuerbare Energien vor.

Modernisierungen mit E²CON-TE stellen keine wesentliche Änderung im Vergleich zur MWM-Seriensteuerung dar. Bisher TEM-Evo gesteuerte Motoren und Anlagen verhalten sich bezüglich der elektrischen Eigenschaften nach der Umrüstung mit E²CON-TE unkritisch und zeigen bei gleicher Parametrierung ein gleiches Verhalten. Mit E²CON-TE ist nachher wie vorher – das gibt es bei uns schwarz auf weiss!



Gewohntes auf neuestem Stand der Technik

Basierend auf den offenen und flexiblen openECS Hardware- und Softwarekomponenten sowie der robusten Industriesteuerung M1 von Bachmann, stehen deutlich mehr Möglichkeiten zur individuellen Systemanpassung und -erweiterung zur Verfügung. Auch die Steuerung der gesamten Peripherieregelung sowie die Anbindung in SCADA-Systeme und an Virtuelle Kraftwerke lassen sich darauf aufbauend spielend realisieren. Mehr über das openECS-Prinzip erfahren Sie hier.

Plug & Run Umrüstung
Einfache und schnelle Umrüstung mit einem fertig konfigurierten Schaltschrank für die direkte Montage vor Ort. Aggregatekabel können weiterverwendet werden und müssen erst bei "echter" Notwendigkeit getauscht werden.

Parameter-Konvertierung
Die risikofreie Umrüstung erfolgt mit einem einzigartigen Parameterkonverter. Wesentliche Steuerungsfunktionen des Systems, wie Start/Stop, Schadstoffregelung und Peripheriesteuerung verhalten sich nach der Umrüstung wie davor. Das bei Wettbewerbssystemen bestehende Risiko der Verschlechterung der bisherigen Steuerungsfunktionen bei einer Modernisierung ist damit bestmöglich reduziert.

Smarte Kommunikation
Die Verbindungen zum Bedienrechner E2PILOT und zum Servicetool E2SERVICE erfolgen nicht mehr seriell, sondern durchgehend ethernetbasiert. Das macht ihre gleichzeitige Bedienung möglich.

Erweiterte Parameterzugriffe
Mehr Möglichkeiten zur individuellen Systemanpassung und -erweiterung an die spezifischen Gegebenheiten. Die bekannten Steuerungsfunktionen von TEM-Evo wurden weiter optimiert und stehen in der bekannten Güte zur Verfügung.

Optimierte Bedienung
Das gewohnte Bedienkonzept sowie Messwert- und Parameteransichten bleiben erhalten. Mit der neuen Bedienoberfläche des E²PILOT ist jeder, der das bisherige System kennt, schnell mit der neuen Bedienung vertraut und einsatzbereit. Zusätzlich steht für den Servicetechniker mit E2SERVICE ein umfangreiches Service- und Diagnosetool zur Verfügung.

Flexibilitätsoptionen
E²CON-TE ist auf die zukünftigen Anforderungen der Netzanschlussbedingungen VDE 4110 bereits vorbereitet und für die flexiblere Betriebsweise der Anlagen nach BDEW-Vorgaben ausgerichtet.


Funktionen

  • Regelung von Drehzahl, Leistung und Gemisch über einen robusten und schnellen Mehrgrößenregler
  • Schnellerer Hochlauf des Motors für eine flexible Betriebsweise
  • Start-/Stop-Abläufe für Insel- und Netzparallelbetrieb
  • Wastegate-Ansteuerung und Zündungsmanagement
  • Zylinderindividuelle Antiklopfregelung mit hoher Selektivität
  • Zuverlässige Zündaussetzer-Erkennung mit automatischer Leistungsreduktion bis zur Abstellung der Motors
  • Peripherie-Steuerung für BHKW realisierbar
  • Regelung und Überwachung aller Kühl- und Heizkreise
  • Lüftersteuerung für Tisch- oder Hybridkühler
  • Vorlauftemperaturregelung, auch im Teillastbetrieb

Motoren

  • MWM Gasmotoren der Baureihen TBG 616, 620 und 632 sowie TCG 2016, 2020 und 2032
  • Erdgas, Biogas oder Sondergase
  • 500 bis 4.500 kW Leistung
  • 8 bis 20 Zylinder
  • Netzschutz nach BDEW (VDE 4110)

Anlagen

  • Container-Aufbau oder feste Gebäudeinstallation
  • BHKW mit Wärmeverwertung
  • Gensets als Strommodule

Kontakt
Mail
Twitter
LinkedIn
XING

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ja, ich stimme zu.