Hybrid-Heizkraftwerk mit Vermarktung im Virtuellen Kraftwerk

Für die Umsetzung des Leuchtturmprojekts im Auftrag des Landes Baden-Württemberg haben wir am Standort der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg in Biberach eine sektorübergreifende, hybride Energie-Infrastruktur mit einer Kombination aus Eigenstrom und strompreisgeführter Betriebsweise in der Day-Ahead-Vermarktung geschaffen.

Die neue Energiezentrale arbeitet auf zwei unterschiedlichen Temperaturniveaus. In den Hochtemperaturkreis (ca. 90°C) speisen neben zwei BHKW (je 680 kWth, 405 kWel) die Power to Heat Anlage (405 kWth) sowie der Gaskessel (1,75 MWth) zur Spitzenlastabdeckung ein. Um die für das Konzept erforderliche Flexibilität in der Wärmerzeugung und damit eine zeitliche Entkopplung zwischen Strom- und Wärmeerzeugung der BHKW zu ermöglichen, stehen zwei 100 m³ Hochtemperaturspeicher zur Verfügung.

Der Niedertemperaturkreis (ca. 35°C) wird durch die Solarthermieanlage (400 m²) gespeist. Als Niedertemperaturspeicher dient der frühere Heizöltank mit einem Speichervolumen von 500 m³.

Aus dem Niedertemperaturkreis wird die Energie über eine Wärmepumpe (350 kWth, 80 kWel) auf das notwendige Temperaturniveau (ca. 70°C) zur Speisung des Hochtemperaturkreises übertragen. Die Wärmepumpe dient als flexibles Bindeglied zwischen beiden Temperaturkreisen und wird effizienzoptimiert auf Sommer- oder Winterbetrieb eingestellt.

Kundennutzen

  • Jährliche Verringerung der Betriebskosten von ca. 70 %
  • Einsparung von Primärenergie um ca. 50 %
  • Intelligentes Fahrplan-Management: Eigenstrom und strompreisgeführte Betriebsweise ermöglichen das wirtschaftliche Optimum zu jedem Zeitpunkt
  • Voll automatisiertes, prognosebasiertes Erzeugungs- und Lastmanagement
  • Zwei unterschiedliche Temperaturniveaus ermöglichen die maximale Effizienz der Anlage
  • Zeitliche Entkopplung von Wärmeerzeugung und -abnahme durch Wärme-Pufferspeicher

Der Artikel in der Mai/Juni-Ausgabe 2016 von Stadt + Werk, erläutert detailliert, wie die überschüssige regenerativ erzeugte elektrische Energie in Biberach kosteneffizient als Wärme gespeichert wird.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier.

Kontakt
Mail
Twitter
LinkedIn
XING

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ja, ich stimme zu.