Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ja, ich stimme zu.

Zum BHKW des Monats gekürt: Energiespeicher geführte Heizzentrale

Eben erst in Betrieb genommen und schon zum „BHKW des Monats“, in der Zeitungsausgabe 04/2018 von Energie & Management, gekürt. Die intelligente Energieanlage der ZEAG Energie AG versorgt zukünftig 227 Wohneinheiten mit rund 600 Bewohnern, im Neubaugebiet "Neckarlust" in Gemmrigheim bei Heilbronn, mit Wärme und Strom.

Mit unserer überlagernden und einfach konfigurierbaren Heizzentralensteuerung, deren Anbindung an das bereits bestehende Wärme-Leitsystem der ZEAG von AVAT und den smarten Wärmeübergabereglern mit direkter Speicheranbindung haben wir unseren Teil beigetragen. Unsere intelligenten Lösungen für dezentrale Energiesystem bringen so SMART ENERGY ins neue Quartier sowie eine weitere hocheffiziente und zukunftsorientierte Energiezentrale für die ZEAG.

Das zur dezentralen Versorgung errichtete Erdgas-Blockheizkraftwerk (81% Wärmebedarfsdeckung), mit einer Leistung von 207 kWth/140 kWel und einem Gesamtwirkungsgrad von 93,4 %, wurde durch zwei Gasbrennwertkessel mit insgesamt 1,1 MW (19% Wärmebedarfsdeckung) ergänzt. Für eine bessere Gesamtauslastung der Energiezentrale sind zudem drei Pufferspeicher mit einer Kapazität von je 3 m³ sowie 25 dezentralen Wärmespeichern mit je 800 l installiert, die direkt an die smarten Übergaberegler von AVAT angebunden sind. Das ergibt ein Speichervolumen von 30 m3 im gesamten Nahwärmenetz. Bei der Verteilung der Wärme an die Immobilen kommen keine herkömmlichen Übergabestationen in den Kellern zum Einsatz - die Warmwasserbereitung erfolgt direkt in den Wohnungen per Durchlauferhitzer. Die vom BHKW erzeugte elektrische Energie, etwa 0,8 Mio. kWh jährlich, wird derzeit noch zu 91 % direkt ins Netz eingespeist.

Aber auch hier wird es zukünftig smart, denn die zum Einsatz kommende übergeordnete Gesamtregelung der Heizzentrale von AVAT ermöglicht der ZEAG die Anlage so weit zu flexibilisieren, dass sie zukünftig in einem virtuellen Kraftwerk betrieben werden kann und ein noch wirtschaftlicherer, Börsenstrompreis geführter Betrieb möglich ist. Eine weitere Besonderheit im Wohnviertel ist das Mieterstrom-Modell. Aktuell erhalten bereits rund 40 Wohneinheiten und fünf Mehrfamilienhäuser den benötigten Strom von ca. 0,1 Mio. kWh direkt vom BHKW.

Die umgesetzte Lösung mit Kraft-Wärme-Kopplung und Speichermanagement sorgt für einen Gesamtwirkungsgrad von über 93 %. So entsteht, mit BHKW und örtlichem Wärmenetz, ein sehr niedriger Primärenergiefaktor von 0,46. Für unsere Umwelt ergibt sich daraus eine jährliche CO2-Reduktion von rund 250 Tonnen.

 

Weitere Informationen:

Artikel "BHKW des Monats", in der Zeitungsausgabe 04/2018 von Energie & Management: hier

Webseite der ZEAG Energie AG in Heilbronn: hier