Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ja, ich stimme zu.

Rostocker Großmotorentagung: Zukunft im Spannungsfeld zwischen Emissionen, Kraftstoffen und Kosten

Komponenten, Systeme und Technologiekonzepte zur Erfüllung zukünftiger Anforderungen an große Gasmotoren zu Land und auf See - wir haben sie bereits, sind vor Ort und freuen uns auf den Austausch.

Mit der Einführung der IMO-TIER III-Emissionsgesetzgebung für Schiffsantriebe müssen die Stickoxidemissionen drastisch reduziert werden. Gleichzeitig gilt es, neuen, weitreichenden Regulierungen auf dem Kraftstoffsektor zu entsprechen. Die 5. Rostocker Großmotorentagung, vom 13. und 14. September 2018 bildet hierzu ein wichtiges Forum für den fachlichen Dialog im Spannungsfeld zwischen Gesetzgebung sowie Entwicklern und Nutzern von Großmotoren.

Neueste Forschungs- und Entwicklungsergebnisse zur Einhaltung zukünftiger Emissionsgesetze stehen ebenso im Fokus dieser Veranstaltung wie die Darstellung geltender und zukünftiger Rahmenbedingungen. In diesem Kontext diskutieren sowohl Forscher und Entwickler aus der Großmotoren- und Zulieferindustrie als auch Vertreter von Reedereien, Schiffbaugewerbe, Kraftwerksbetreiber und der Gesetzgebung über die Entwicklung und Anwendung neuartiger Technologiekonzepte und Steuerungsstrategien.

Mehr Informationen zu unseren Komponenten, Systemen und Technologiekonzepten zur Erfüllung zukünftiger Anforderungen an große Gasmotoren zu Land und auf See erhalten Sie hier.